Abschied

Abschied nehmen fällt schwer. Gerade warst Du noch da und nun bist Du weg. Für immer. Jahrelang haben wir zusammen den Alltag bewältigt. In guten, wie in schlechten Zeiten. Wir hatten uns aneinander gewöhnt. So sehr, dass ich kaum mehr Notiz von Dir genommen habe. Deine Anwesenheit war einfach selbstverständlich. Du warst immer da und hast Deinen Teil der Last getragen. Ohne zu meckern und ohne zu murren.

Vor ein paar Jahren hast Du zwar einmal geschwächelt, nach einer Notoperation bist Du aber in alter Frische zurückgekehrt. Umso grösser war der Schock, als es nun plötzlich nicht mehr ging. Du bist einfach ohne Warnung unter Deiner Last zusammengebrochen. Warum hast Du nie etwas gesagt? Vielleicht hätte ich Dir ja noch helfen können! Wie damals. Da habe ich es ja auch hingekriegt. Nicht besonders elegant, aber immerhin…

Nun ist es jedoch zu spät. Da hilft alles nichts mehr. Ich kann nur noch für eine angemessene letzte Ruhe sorgen – wie es sich für einen guten Freund gebührt. Eine Feuerbestattung soll es sein und dafür habe ich keinen Aufwand gescheut. Nochmals habe ich zum Hammer gegriffen und die Eisenteile entfernt, die ich Dir damals verpasst habe. Diesmal verlief es sogar unfallfrei. Jetzt ist alles bereit und heute Abend heisst es definitiv Abschied nehmen. Du wirst dem Schwedenofen dabei so richtig einheizen, während ich eine Schweigeminute einlege.

Die Lücke die Du zurücklässt ist gross! Wie geht es nun weiter? Was mache ich ohne Dich? Wohin soll ich nur mit dem nassen Geschirr?

Da hilft nicht einmal mehr eine Pilgerfahrt in das schwedische Einrichtungshaus, denn dort gibt es Dich auch nicht mehr. Was bleibt ist einzig die Erinnerung an bessere Tage.

RIP Magasin, RIP mein geliebtes Abtropfgestell.

Magasin zerlegt

Advertisements

6 Antworten to “Abschied”

  1. Bender Says:

    Also in DE gibts das noch: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/36381600/

    Greetings,
    Bender

  2. Richi Says:

    RIP nochmal!

  3. Richi Says:

    P.S:
    Ich bin überzeugt das Ding kommt in den Himmel.

    Ein klassischer Skypointer:-)

  4. Lorenz Says:

    Nie mehr Abschied nehmen vom Abtropfgestell: http://www.manufactum.ch/suche/?q=Abtropfgestell&p=1
    Nachteil: Gibt nie warm 😦
    Vorteil: Hilft beim Abnehmen 😉

  5. Severin Says:

    und das gleiche wie bei Manufactum gibts in günstig bei Coop City 😉 Tipp von einem Studenten. Oder am besten selbst eins Bauen mit Stecken aus dem Wald, das Geschirr würde wahrscheinlich selten emotionaler trocknen. 😀
    Grüsse, Severin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: