The Early Bird Catches The Worm

Frührotationen sind nicht jedermanns Sache. Schon gar nicht im Winter. In der morgendlichen Dunkelheit und Kälte sind der Frost auf dem Flügel und das damit verbundene Enteisen, schon fast garantiert. Verspätung inklusive. Kein Wunder versuchen einige meiner Kollegen dies mittels Wunsch nach späterem Arbeitsbeginn zu vermeiden.

Nicht so Commander Skypointer. Auch er findet es zwar nicht besonders lustig, wenn um 4-Uhr-irgendwas der Wecker klingelt und er sich bereits vor dem ersten Flug mit eisigen Verspätungen herumschlagen muss,  aber Frührotationen habe auch ihre Vorteile. So ist am Morgen wenigstens das Fluggerät pünktlich auf Platz und nichts geht über einen Sonnenaufgang kurz nach dem Start, über der herbstlichen Hochnebelsuppe.

P1050134

Mit Finsteraarhorn, Eiger, Mönch, Jungfrau, und Matterhorn grüssen die markantesten Gipfel der Schweizer Alpen den noch jungen Morgen.

 

Aber auch die Franzosen lassen sich nicht lumpen und organisieren eine fantastisches Alpenglühen  auf dem Mont Blanc.

P1050105 P1050106 P1050108

Auf dem Rückweg war dann der Sonnenstand höher, die Aussicht aber noch immer grandios. Das Mont Blanc Massiv und das Matterhorn von einer ungewohnten Seite säumten wiederum den Weg.

P1050127 P1050124

Danach ging es noch nach London. Natürlich liessen sich auch die Briten etwas einfallen. In Ermangelung anständiger Berge rückten sie einfach ihre Stadt ins beste Licht. Greenwich, Millenium Dome, Tower Bridge, die „Gurke“, London Eye, Whitehall, Palace of Westminster… Nichts wurde ausgelassen.

P1050118 P1050119 P1050121

Das frühe Aufstehen hat sich also gelohnt.

P1050097

Advertisements

5 Antworten to “The Early Bird Catches The Worm”

  1. Gert Says:

    Angesichts dieser Fotos hat sich die Frührotation gelohnt!
    neidischhinseh

  2. Richi Says:

    …Trittst im Morgenrot daher..;-)
    Wunderbar atmosphärisch eingefangen mit der Kamera, das Alpenglühen, wow!
    Volles Sightseeing-Programm auch in London. Ich nehme an, die ganzen Gatwick/Stansted/Luton Billigflieger haben das nicht dabei.

    Die Frührotation hat sich wirklich gelohnt.
    Wie heisst es doch so schön: Jeder Nachteil hat auch einen Vorteil…

  3. Nico F. Says:

    Zum träumen schön bitte nicht aufhören solche fantastischen Bilder zu bloggen.

    Lg Nico

  4. Severin Says:

    Super schöne Bilder die den heutigen Nebelverhangenen Tag glatt vergessen lassen. Die Alpen geben schon immer eine fantastische Szenerie ab!

  5. Ach wie grässlich! | Flohnmobil - im Alltag unterwegs Says:

    […] Seit Tagen lässt sich die Sonne bei uns bestenfalls noch als Umriss am Himmel erkennen. Dass es darüber ganz anders aussieht, lässt sich beispielsweise hier nachlesen. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: