Hasenohren

Er ist in London früh aufgestanden und wurde mit einer grandiosen Aussicht belohnt…

…wir blieben etwas länger liegen, was die Aussicht aber nicht schlechter machte.

Windsor Castle

Zudem war unser Flugzeug bestimmt schöner als seins! Pünktlich zu Ostern durfte ich nämlich zum ersten Mal unser neuestes Baby pilotieren. Die HB-JLT mit den Hasenohren Sharklets. Eine echte Beauty!

HB-JLT Sharklet Wing

Sharklet

Das brandneue Cockpit auf der erst seit einer Woche im Einsatz stehenden Lady war noch jungfräulich sauber…

Clean Cockpit

…und statt Sunrise gabs Sunset.

Sunset

Advertisements

16 Antworten to “Hasenohren”

  1. Christian Says:

    Oh Mann, wie ich euch um die positiven Seite eures Jobs beneide….

  2. nff Says:

    … die Hasenohren kenne ich erst aus den Büchern 🙂 Bin neidisch 🙂

  3. Tweety Says:

    Und?
    Hast du wie versprochen 2 Nespressotassen Sprit gespart auf deinen Legs? Oder sind die wegen Verspätung und resultierender höherer Reisegeschwindigkeit gleich wieder auf der Strecke geblieben?

    • skypointer Says:

      Der Spritverbrauch ist etwa 4% tiefer als auf einer klassischen A320. Das ergibt pro LHR Flug mit etwa 3 Tonnen Treibstoffverbrauch immerhin eine Ersparnis von gut 100 kg. Das ist selbst bei meinem Kaffeeverbrauch wesentlich mehr als 2 Nespressotassen…

      Verspätung mache bekannlich nie und höhere Reisegeschwindigkeit ist auf der Kurzstrecke bis auf wenige Ausnahmen längst tabu. Bringt auch nichts.

      • Tweety Says:

        Ich weiß, dass die Zahl 4% von der Marketingmaschine propagiert wird.

        Als bekennender Skeptiker zweifele ich aber daran, dass dies in jeder Flugphase zu realisieren ist.
        M. E. macht es schon einen Unterschied, ob ihr nur einen Hüpfer tut, von mir aus LSZH-EDDF oder ob es auf Mittelstrecke geht, also z. B. Kanaren.
        Ich denke, 4% sind da nicht in Stein gemeisselt, wenn der climb schon 25% der Flugzeit ausmacht wird die Einsparung doch sicher geringe ausfallen, oder?

      • skypointer Says:

        Unsere Flugpläne sind mit 4% weniger Treibstoffverbrauch gerechnet und wir hatten keinen Mehrverbrauch im Vergleich zur Planung. Also scheinen die Angaben zu stimmen…

        Weniger induzierter Luftwiderstand gibt tieferen Verbrauch – unabhängig von der Flugphase oder der Länge des Fluges. Für mich macht das Sinn, auch wenn ich mir nicht allzu viel auf meine Aerodynamik Kenntnisse einbilde. Die Zulassungdbehörden scheinen das aber gleich zu sehen, denn sonst wäre es illegal mit dem tieferen Verbrauch zu planen.

  4. Tweety Says:

    Und noch eine Frage: Was sind das für ein Display zwischen FMGS und Gear Lever (bzw. das Geiche auf der Cpt. Seite)?

    • skypointer Says:

      Je eine DCDU (Datalink Control Display Unit) – Ein Kommunikations Display für CPDLC (Controller Pilot Data Link Communication) welche ab 2014 in Europa obligatorisch wird.

      • ratte-rizzo Says:

        Im GenFam nannten sie es SMS für die Flight Crew 😉

        Danke wieder mal für den tollen Bericht. Bei Hase vs. Hai gewinnt hier wohl der Hai am meiner Meinung nach tollsten Flugzeug der “A Klasse“.

      • Tweety Says:

        Also vereinfacht gesagt, ein Teil, auf dem man ablesen kann, was der Chinesische Controller WIRKLICH sagen will?

      • skypointer Says:

        Etwa so – wenn die Chinesen das System einführen. Da ist man z.T. selbst in Afrika schon weiter…

      • Tweety Says:

        Mir scheint dieses Gerät ziemlich Airbus-Spezifisch zu sein, in den meisten „Aufklärungsfilmchen“, die das Internet zu bieten hat ist das System i. d. R. in der CDU implementiert.
        Interessant.

      • skypointer Says:

        CPDLC ist auch bei Airbus mit der MCDU verlinkt. Die MCDU (Multifunctional Control and Interface Unit) ist ein reines „Eintipp- und Anzeigeinterface“ für verschiedene Systeme (FMGC, ATSU, ACARS, Maintenance Systeme). Via MCDU wird bei CPDLC auf die ATSU (Air Traffic Service Unit)zugegriffen um Meldungen zu verfassen und zu versenden. Dieselben Meldungen können auch auf der MCDU abgerufen werden. Dies ist im Flug aber nicht praktikabel, da hier die MCDU hauptsächlich durch das FMGC (Flight Management Guidance System) belegt ist. Weil aber die CPDLC Meldungen unverzüglich angezeigt werden müssen, braucht es ein zusätzliches Anzeige- und Antwortgerät, welches parallel zur Navigationsrechner auf der MCDU funktioniert. Dies ist die DCDU. Zusätzlich gibt es noch eine akustische und eine visuelle Warnung beim Eingang einer ATC Mitteilung…

  5. Severin Says:

    Kommen extrem gut die Ohren!

    • Tweety Says:

      Die Konstruktion hätten sie mal beim A380 übernehmen sollen, das hätte einer CRJ gut gefallen 😀

      Zum Fliegen kann man die Ohren ja wieder runterklappen 😉

  6. Flo Says:

    Hallo,

    merkt man eigentlich fliegerisch einen Unterschied bei der JLT?

    Danke für die Antwort, fliegerische Grüße,

    Flo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: