Apple kann es besser

Den Jüngern von Steve Jobs ist dies schon lange klar. iPhone, iPad und iMac sind einfach überlegen. Hardware- und Softwaremässig spielt Apple im Vergleich zur Konkurrenz in einer anderen Liga, ja sogar in einem anderen Universum. Natürlich gibt es noch immer ein paar Ewiggestrige, die dies bestreiten, aber die kann man nun doch wirklich nicht mehr für voll nehmen. Leider gehörte bis heute auch ich zu diesen uneinsichtigen, aber jetzt wurde ich bekehrt.

Apple hat nämlich kürzlich einen Nachfolger für sein Betriebssystem OS X Leopard lanciert. Wie man etwas so perfektes wie ein Apple OS noch verbessern kann, ist mir zwar ein Rätsel, aber trotzdem ist das OS X Lion seit kurzem auf dem Markt. Natürlich bin ich der falsche um das neue Apfelprodukt zu beurteilen, aber als Hobbyastronomen ist mir das Hintergrundbild mit dem Andromeda Nebel sofort ins Auge gestochen. Schliesslich ziert ein ganz ähnliches Bild meinen eigenen – ich gebe es zu – Windows Desktop.

So schööön. Aber etwas scheint falsch. Fehlt da nicht die Zwerggalaxie M110 unter der Andromeada Galaxie M31? Auch der alles überdeckende, blaue Dunstschleier ist mir so noch nie aufgefallen. Seltsam…

Schaffen wir also Klarheit. Die Andromeda Galaxie sieht folgendermassen aus:

Statt nach den berühmten zehn Unterschieden zu suchen, habe ich die beiden Bilder kurzerhand übereinandergelegt. Schliesslich habe ich damit Seit der Supernova im Whirlpool Erfahrung…

Das Resultat zeigt eindeutig die Genialität von Apple: Die Firma baut nicht nur überirdische Computer, sie kann auch nach Belieben Sterne entstehen und verschwinden lassen! Auch ganze Galaxien sind nicht vor Apple gefeit. M110 ist bei Herrn Jobs offensichtlich in Ungnade gefallen und wurde deshalb kurzerhand ausradiert. Ob dort zu viele Windows User leben?

Hätte Gott vor der Schöpfung Apple konsultiert, dann würden wir heute offensichtlich in einem viel schöneren Universum leben! Aber wahrscheinlich gehört der alte Herr auch zu den Ewiggestrigen…

Vom wissenschaftlichen Standpunkt ist diese Behauptung natürlich unhaltbar. Seth Lloyd, MIT Professor für Mechanical Engineering und Autor des Buches Programming the Universe würde daher eher postulieren, dass das ganze Universum auf dem falschen Betriebssystem laufe und ein Quantenphysiker könnte das ganze dahingehend interpretieren, dass Apple aus einem Paralleluniversum kommen muss.

Wie dem auch sei. Ich bin jedenfalls bekehrt und stimme der Apple Sekte von jetzt an gerne zu, dass ihre Produkte aus einem anderen Universum stammen. Leider stamme ich aber aus dieser Welt und bin ich damit wohl auf ewig inkompatibel mit den Produkten mit dem Apfel drauf…

Advertisements

5 Antworten to “Apple kann es besser”

  1. T.B. Says:

    Sehrgut geschrieben, für einen Moment hatte ich wirklich die Hoffnung du seist bekehrt worden… lg T.B.

  2. G! Says:

    Das ist wie alles aus dem Obsthaus (1047facher O-Ton bei JEDER Präsentation): MAGIC!

  3. nff Says:

    FALSCH, das ist der Andromeda Nebel OHNE Viren!

    • skypointer Says:

      Aha. Wenn Du aus 2,5 Mio Lichtjahren Entfernung Viren erkennen kannst, dann baut Apple auch mit Abstand die besten Teleskope. Erstaunt mich nicht… 😉

  4. Dide Says:

    Ich bin amüsiert ob der Diskussion; gleichzeitig auch verunsichert, und seit der Lektüre dieses Posts um Jahre zurückgeworfen in meiner diesbezüglichen Entscheidungsfindung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: