Inflight Entertainment

Sage und schreibe zwölf Bildschirme in verschiedenen Grössen haben wir im Cockpit. Dazu kommen noch die zwei Tablett-Computer, auf denen all unsere Manuals und die Flugkarten in elektronischer Form gespeichert sind, sowie ein Laptop mit dem elektronischen Kabinen Logbuch, wo alle technischen Mängel der Kabine vermerkt werden.

Trotz dieser Bildschirmflut ist es aber im Cockpit unmöglich einen Film aus der Bordunterhaltung zu empfangen. Auch Computerspiele lassen sich nicht darstellen. Kein Pac Man, kein Tetris – nicht einmal mit einem Flugsimulator lässt sich die Zeit verkürzen – obwohl sich der Sidestick hervorragend zum gamen eignen würde! Der Pilot von heute muss sich deshalb auf einem zwölfstündigen Flug, neben dem äusserst lästigen Erledigen aller anfallenden Arbeiten, mit Essen, Kaffee trinken und Smalltalk mit seinem Kollegen begnügen. Auch Besuche der Kabinenbesatzung sind natürlich immer hoch willkommen.

Ich bemühe mich zudem jeweils um meine geografische Weiterbildung und knipse ab und zu ein Foto von einem mehr oder weniger lohnenswerten Ziel. Auf meinem Hongkong Flug konnte ich  über Indien beides verbinden. Wir flogen knapp 300 Kilometer südlich des Himalayas und die Wettergötter verwöhnten uns, so dass ich das Bergpanorama mit dem Dhaulagiri und dem Annapurna fotografisch verewigen konnte.

 

Zudem boten uns die Kollegen vom Bangkok Flug noch eine kleine Showeinlage. Nur 600 Meter über uns flogen sie für kurze Zeit parallel neben uns her. Auch die noch junge Mondsichel bemerkte den Formationsflug und anerbot sich freundlicherweise den perfekten Hintergrund für meine fotografischen Bemühungen zu bilden.

  

Danach ging es weiter Richtung China, wo wir dank den uns noch immer freundlich gesinnten Wettergöttern die Aussicht auf die riesigen Treibhausplantagen südlich von Kunming geniessen konnten. Danach folgte eine seltsame, im Wasser stehende Hügellandschaft, die sich nach einigen Nachforschungen als die Gegend von Puzhehei entpuppte.

  

Die weltberühmten Kalksteinhügel von Guilin wurden danach leider von Wolken verdeckt. Trotzdem verging die Zeit dank des natürlichen Inflight Entertainments wie im Fluge und so standen wir schon bald in Hongkong am Gate… 

Advertisements

6 Antworten to “Inflight Entertainment”

  1. Severin Says:

    Da sagt mir aber euer Inflight Entertainement System weit mehr zu als das der Kabinenbesatzung: Fenster die kaum grösser sind als eine Schuschachtel und Passagiere die zu viel trinken und dann unruly werden oder zu wenig trinken und uns medical ratespiel offerieren… Aber zum Glück gibts ja eben Cockpitbesatzungen die Besuche schätzen, so hat man immerhin Aussicht auf ein bischen höherwertige Unterhaltung während des Fluges

  2. G! Says:

    Einfach GENIAL!

  3. Peter Says:

    Gratuliere! Besonders zum Bergpanorama, das sind so Ansichten (bzw. Fotos), die man nur selten im Leben erhält.

  4. Tweety Says:

    Der werte Pilot darf davon ausgehen, das einige Passagiere gerne das Entertainment tauschen würden.
    Ich hätte lieber PFD, ND und EICAS auf dem Screen vor mir, dazu den Funk auf den Ohr als irgendeinen langweiligen B-Movie der mich nicht interessiert oder den ich schon kenne…

    Und da das Cockpit schon vor Jahren für normalsterbliche vermient wurde ist es einfach nur trostlos da hinten.
    Der einzige Lichtblick stellt höchstens eine attraktiv gebaute Trolley Dolly dar, die versucht, einen Blick aus dem (wohl absichtlich) viel zu tief sitzenden Fenstern zu werfen.
    Da haben Flugzeugkonstrukteure offenbar an die dahinter sitzenden Paxe gedacht…

  5. sk@rt’s Says:

    Formationsflug – solch atemberaubende Bilder gehören auf airliners.net; vielleicht bald in der Rubrik Top 5 oder Top rated zu sehen? Wunderbar… natürlich auch die anderen Bilder. Merci.

  6. skypointer Says:

    @ sk@rt’s
    Schon hochgeladen. Ob die Fotos allerdings die recht rigorose Qualitätsürüfung von airliners.net bestehen wird sich zeigen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: