Hong Kongs schönste Spaziergänge 2: Li Yue Mun

Zeitbedarf: ca. 2,5 Stunden

Nach meinem Lamma Trip war mein Appetit geweckt. Ich machte mich auf die Suche nach einem Reiseführer mit Wanderrouten und wurde mit dem „Hiker’s Guide to Hong Kong“ auch bald fündig.

Das Buch gibt es in zwei Fassungen „The Leisurely“ für Müssiggänger, Weicheier und Warmduscher und „The Serious“ für Masochisten, Vergiftete und Leistungssportler. Wer mich ein bisschen kennt, der weiss, dass ich zur gemächlichen Ausgabe gegriffen habe – man soll‘s ja nicht übertreiben…

An meinem 2. Tag probierte ich natürlich sofort eine Wanderung des neuen Buches aus, denn schliesslich war der Abflug in Hong Kong erst um Mitternacht geplant. Es blieb also genügend Zeit für einen Abstecher zum Teufelsberg und zu einem Relikt des zweiten Weltkrieges am Rand des Reichs der Toten.

Der Trip begann am äussersten Zipfel Kowloons und der Weg aus den Hochhausdschungel war nicht ganz leicht zu finden. Mein Reiseführer beschreibt den Weg aber perfekt:

An der Yau Tong Metro Station nimmt man den Ausgang A2, steigt die Treppen hinunter und läuft ein kurzes Stück gerade aus, um dann links in die Ko Chiu Road einzubiegen. Auf dieser überquert  man einen Kreisel und biegt danach in die 2. Abzweigung rechts ein, die mit einem Wegweiser für den Chinesischen Friedhof versehen ist.

Nun ging es steil bergauf. Ich liess die lärmige Stadt unter mir zurück und konnte zusehen wie die Wolkenkratzer schrumpften.

  

Immer höher führte die Strasse und erlaubte Ausblicke auf Victoria Harbour und mein Reiseziel Lei Yue Mun. Am höchsten Punkt der Strasse zeigt ein Wegweiser den Weg zum Wilson Trail, dem ich nun folgte. Nach einer kurzen Treppe geht der Fussgängerweg in nördlicher Richtung links den Berg hoch und gibt den Blick auf die Hügel hinter Kowloon frei. An der ersten Weggabelung bog ich rechts ab erreichte nach einer kurzen Steigung die verlassenen Geschützstellungen einer Festung aus dem 2. Weltkrieg. Auch wer kein Interesse an Kriegsgeschichte hat sollte den kurzen Abstecher wagen, denn die Aussicht von den Verteidigungstellungen von Victoria Harbour ist grandios.

  

Nach einer kurzen Verschaufpause ging es zurück zur Weggabelung, dann weiter rechts den Berg hoch. Kurz darauf folgte ein brauner Wegweiser und zeigte nach links Richtung Pau Toi Shan, dem Devil’s Peak, auf dessen Gipfel sich der Hauptkomplex des Forts befindet.

Kurz vor dem Gipfel erreicht der Weg den Bergrücken und gibt die Sicht frei Richtung Viktoia Harbour auf der einen und dem offenen Meer auf der anderen Seite. Die Aussicht ist schlicht Atemberaubend! Ich werde bestimmt an einem weniger dunstigen Tag nochmals hierher kommen.

 

Im Nordwesten des Devil’s Peak liegt einer der grössten Friedhöfe Honkongs, auf dessen Zufahrtsstrasse mein Aufstieg begonnen hatte.

  

Ausser mir genossen noch drei Chinesinnen die Aussicht und versicherten mir bei einem kurzen Gespräch, dass sie an diesem Ort noch nie einen Ausländer getroffen hätten. Ich fasste dies natürlich als Kompliment auf!

Nachdem ich mich am Rundblick sattgesehen hatte, nahm ich den Abstieg zurück zur Strasse unter die Füsse, von wo aus ein neu renovierter und gut beschilderter Weg hinunter nach Lei Yue Mun führt. Hier an der Nordseite der engsten Stelle von Victoria Harbour, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, während an gegenüberliegenden Ufer das 21. Jahrhundert in vollem Gange ist.

An der Küste angekommen, besuchte ich den im 18. Jahrhundert errichteten und von Kanonen verteidigten Tin Hau Tempel.

 

Danach führt der Weg durch das Dorf und bietet Einblicke ins Leben der Einheimischen, deren Wohnzimmer Richtung  Strasse offen sind und so den Blick auf das Mittag- oder Abendessen und das unverzichtbare Mahjong Spiel erlauben.  Am Hafen angekommen schlenderte ich entlang von Fischrestaurants und Seafood Verkaufsständen Richtung Fähre, welche mich schliesslich nach Hong Kong Island zurück brachte.

 

 

Advertisements

2 Antworten to “Hong Kongs schönste Spaziergänge 2: Li Yue Mun”

  1. G! Says:

    Danke für den Tip, kommt Zeit, kommt HKG 🙂

  2. skypointer Says:

    Und vielleicht trifft man sich ja sogar mal dort…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: