Wasserflieger

Früher war die Welt noch in Ordnung. Damals landeten die Flugzeuge noch auf dem Wasser und die Passagiere wurden mit Booten ans Land übergesetzt. Die Piloten waren noch richtige Helden und konnten nach getaner Arbeit locker zu Fuss übers Wasser ans Ufer laufen…

Heute wird auf dem Festland gelandet und die Passagiere verlassen das Flugzeug über einen Passagierabfüllstutzen namens Jetty. Nach getaner Arbeit müssen die Piloten die vom Shopping überladenen Koffer der Kabinenbesatzung in den überfüllten Crewbus hieven und auf der Fahrt ins Operations Center hoffen, dass sie nicht von herunterstürzenden Gepäckstücken erschlagen werden.

Doch noch ist nicht alle Hoffnung verloren. Es besteht die Möglichkeit, dass die Entwicklung wieder zurück in Richtung der gloriosen Zeiten der Wasserflieger geht. Ein Indiz dafür ist Jeppesen. Der weltweit grösste Hersteller von Navigationskarten hat nämlich eine Anflugkarte für die Wasserlandung des derzeit wohl berühmtesten Fliegerhelden publiziert:

Advertisements

2 Antworten to “Wasserflieger”

  1. ron Says:

    Cpt: 38 Jahre Erfahrung, 19.600 Std.
    FO: 22 Jahre Erfahrung, 15.600 Std.
    Wenn der Trend so weiter geht, dann haben die bald 800-1.000 Std p.a. auf dem Buckel. Und ob dann solche Emergencies bei der Belastung noch so glimpflich ausfallen …?

  2. skypointer Says:

    Tja die Arbeitsbelastung hat in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. 900 Blockstunden pro Jahr sind mittlerweile auch bei uns normal. Um so wichtiger wäre es, dass die gesetzlichen Limiten zur maximalen Arbeitsbelastung den neuesten wissenschaftlichen Ergebnissen Rechnung tragen:

    http://skypointer.swissblog.ch/2009/10/05/todmude/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: