Luft- und andere Löcher

Luftlöcher sind berühmt, berüchtigt, gefährlich und nicht existent. Dafür begegne ich beim Ausüben meines Berufes oft anderen Löchern. Für einmal meine ich nicht die Spelunken in Hong Kong oder Shanghai, in die es mich schon verschlagen hat und auch nicht den Crewbunk, obwohl mir dieser manchmal auch wie das letzte Loch vorkommt!

Statt dessen pflegen wir Piloten die Löcher unter den Flügeln zu zählen. So fliege ich in unserem Jargon sowohl die „zweilöchrige“ A330 als auch die „vierlöchrige“ A340. Bei meinem Abflug in Tokyo Narita glaubte ich allerdings gleich dreifach zu sehen. Obwohl ich das freundliche Angebot der netten Dame vor dem Taxfree Shop ablehnte und den Whiskey nicht degustierte, stand da eine sechslöchrige Kiste auf dem Tarmac und liess die A380 aus Singapore im Vordergrund echt klein aussehen:

AN225_A380 AN225

Da ich aber wirklich nicht besoffen war, musste es sich bei dem Monstrum um die Antonov An-225 handeln, dem aktuell grössten Flugzeug der Welt. Genau. Die AN225, nicht eine An-225. The one and only. Ein Einzelstück. Eine echte Rarität also. Da darf man es dem Giganten auch verzeihen, dass er die Klappe protzig etwas gar weit aufreisst…

Einmal unterwegs, kurz nach dem Einflug in den russischen Luftraum, wurden wir von unserer „Mutti“ mit einer anderen, etwas längeren, vor allem aber schnelleren, vierlöchrigen Französin überholt. Offenbar hat „Mutti“ noch immer genügend Kohle um Highspeed zu fliegen…

LH_A340

Wie auch immer. Danke für die Showeinlage!

In Sibirien begegneten uns noch weitere Löcher. Die tiefsten je von Menschenhand gegrabenen:

Mirny Udatschnaja

Beides sind Diamantminen. In Mirny konnte man dank der unmittelbar daneben liegenden Landebahn die Grössenverhältnisse sehr gut abschätzen. Allerdings wurde dort der Tagbau 2004 beendet. Zwei Stunden Fahrt mit dem Lastwagen zum 525 Meter tiefen Grund der Mine war wohl etwas zu wenig effizient! Anders in Udatschnaja. Hier wird, wie im Bild schön zu sehen, noch immer fleissig gelocht, respektive gesprengt. Mittlerweile hat man Mirny überholt und ist bereits auf 530 Meter angekommen. Wo kommt man wohl raus, wenn man bis ans andere Ende der Welt gräbt?

Advertisements

13 Antworten to “Luft- und andere Löcher”

  1. Tomy Says:

    Danke für’s zeigen, als Passagier bleiben einem diese Löcher (mindestens die Sibirischen…) meistens verborgen.

    Gruss,
    Tomy

  2. TWR Mädel Says:

    Coole Bilder, danke vilmol 🙂
    Einer der wenigen Punkte um die ich euch es bitz beneide…

  3. skypointer Says:

    Cool war es wirklich in Udatschny. Minus 40°C. Nur 15 Grad wärmer als bei uns auf FL315…

  4. G! Says:

    Genial, danke! Da habe ich doch tatsächlich vor zwei Tagen eine Liste mit den „grössten Löchern der Welt“ im Internet bestaunt, und jetzt hier eine Quasiliveberichterstattung 🙂

  5. IVBANKER Says:

    Die französische Mutti mit den vier Löchern bleibt glaub ich heute am Boden…. 😉

  6. skypointer Says:

    …und dabei werden einige Millionen verlocht.

  7. Mutti Says:

    Auch wir bei der Mutti fliegen Cost Index…. Ich denke auch Du weisst, dass es manchmal weniger kostspielig ist, schneller zu fliegen, als den Paxen eine Entschädigung zu zahlen, wenn sie ihren Connecting Flight verpassen.

  8. skypointer Says:

    Klar weis ich das, aber mein Spruch tönte beim Schreiben „cooler“ als Deine Erklärung und über dem kalten Sibirien schien mir ein cooler Spruch angebracht… 😉

  9. Maxi-Air Says:

    Hallo zusammen,
    ich hab in den letzten 2 Tagen, nachdem ich auf deinen tollen Blog hingewiesen wurde, mich mal vom Beginn bis hierher durchgearbeitet, und kann mir einen Kommentar bezüglich der, euch überholenden, A346 der LH, also eurer Mutti, nicht verkneifen!
    Geh ich richtig der Annahme, dass ihr mit A343 unterwegs wart?, denn dann seid ihr ja schon etwas untermotorisiert, also 4 cfm56, die in der stärksten Version gerade mal je 151 kn Schub liefern, während der 75,36m lange Überholer, ebenfalls europäischer Herkunft, mit seinen 3 stufigen Rolls Royce Trent 500 immerhin 4 engines mit je bis zu 267kn, etwas mehr „Power“ hat….
    Achso, welcher LX A343 ist denn dein Liebling? Ich würd jetzt mal auf die HB-JMI tippen, oder?

    • skypointer Says:

      Hallo Maxi-Air

      Schön wenns gefällt. Die Grösse der Schub allein machts nicht aus – auf die Technik kommts ja bekanntlich an… 😉

      Was die lieblings-A340 angeht, da bin ich nicht wählerisch. Hauptsache keine der Ladies, die wir von Air Canada oder Austrian übernommen habe. Dort ist nämlich der Crewbunk zu kurz für Leute von meiner Grösse Länge oder was auch immer…

      • Maxi-Air Says:

        Danke für deine nette Antwort!
        Naja, die Technik ist ja fast die gleiche und wenn du die D-AIHZ mit der HB-JMI vergleichst (jeweils die neusten, trotzdem 5 Jahre Unterschied), kann man eigentlich kaum Unterschiede ausmachen (etwas länger, double layer center landing gear, andere engines und größerer Flügel).
        Was ist eigentlich an dem Gerücht, dass Swiss ein paar gebrauchte A346 übernehmen will (eventuell von der Mutti)?
        Das dir die von OS unc AC nicht gefallen, hast du schon in einigen Beiträgen deutlich gemacht, ich hab ja bis ca. Juni 2010 alle deine Beiträge gelesen 😉 und hoffe, dass ich für die nächsten Monate weiterhin ca. 20 bis 30 Beiträge pro Tag zum Lesen habe, aber den Wunsch, wirst selbst du nicht nachkommen können! 😀 …
        Ich bin momentan noch Schüler, will mich aber nächstes Jahr dann bei der Mutti bewerben und wenn die mich nicht wollen, probier ich’s bei euch in der Schweiz, und damit folge ich dem, von dir beschriebenem Trend, immer mehr Deutsche im LX-Cockpit! Vielleicht trifft man sich dann in ein paar Jahren mal. bis dahin wünsche ich dir „Always happy landings“!
        Aber ich werde natürlich weiterhin gespannt mitlesen (und vielleicht kommentieren)
        Gruss, Maxi

      • skypointer Says:

        Na dann viel Glück beim bewereben.

        Zum A346 Gerücht: Swiss möchte tatsächlich grössere Flugzeuge. Die LH A346 sind eine Option, die herumgeboten wird. Andere lauten: Virgin A346, B777 und auch B747-800 wurde schon behauptet. Such Dir Dein lieblings Gerücht aus, entschieden ist noch nichts…

  10. Maxi-Air Says:

    Also mein Lieblingsgerücht wären die Thai A340 zu euch, die sind nämlich wesentlich neuer, als die von VS und zumindest die -500 stehen jetzt alle schon rum, aber ob ihr die -500 bräuchtet ? Naja, sicherlich könntest du, wenn du wiedermal Russland umfliegen musst, ein MTOW von 380Tonnen gebrauchen, aber sonst passt je eine Reihe in der Business und Eco mehr rein, das wars!
    Schön sähen die aber schon in euren Farben aus! Magst du den neuen Lack? Ich persönlich finde die Triebwerke in weiss dann doch zu langweilg, da sollte man mindestens noch son roten Streifen rum machen, wie das DJ hat!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: